Hottentotta caboverdensis

Herkunft: Benin, Burkina Faso, Kamerun, Republik Kongo, Ägypten, Äthiopien, Guinea, Kapverdische Inseln, Mali, Niger, Zentralafrikanischen Republik, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Tschad, Togo, Uganda.

 

Grösse: 6-7 cm.

 

Geschlechtsbestimmung: Da H. caboverdensis parthenogenetisch ist, gibt es keine Männchen. Die Tiere befruchten sich also selbst.

 

Terrarium: 30x30 Grundfläche.

 

Terrariumtyp: Arid.

 

Temperatur: Ca. 30°. Nachtabsenkung auf Zimmertemperatur. Falls kein Nachwuchs erwünscht ist, sollte man die Tiere durchgehend bei Zimmertemperatur halten.

 

Luftfeuchtigkeit: Ca. 50%

 

Bodengrund: Sand oder Sand- Erdegemisch.

 

Paar- / Gruppenhaltung: Im adulten Stadium und bei genügend Platz ist eine Gruppenhaltung möglich.

 

Verhalten und Giftigkeit: Reagiert bei Störung ziemlich nervös und falls eine Flucht nicht möglich ist, wird gerne in Drohstellung übergegangen. Das Gift von Hottentotta hottentotta sp., zu welcher H. caboverdensis seit der Revision von Dr. Kovarik gezählt wird, ist für den Menschen potenziell tödlich.